Übertitel oder Jahreszahl: Dezember 2009

Das „Haus Graz“

Photo credit: ©Grazer Volkspartei

Sub Titel: Alles unter einem Dach

Content Titel: Die städtischen Institutionen ziehen ins neue „Haus Graz“ ein

Von der breiten Öffentlichkeit nur am Rande oder gar nicht wahrgenommen hatte Bürgermeister Siegfried Nagl im Jahr 2009 eine Reform in die Wege geleitet, die innerhalb des Magistrates zu weitreichenden Neuerungen und Verbesserungen führten.

Ausgangspunkt und Motivation für die Zusammenführung von Magistrat Graz, Holding Graz und Eigenbetrieben der Stadt im Jahr 2010 zu der gemeinsamen Marke „Haus Graz“ waren die Beseitigung von Parallelstrukturen, die Entflechtung von Mehrgleisigkeiten, die Optimierung von internen Abläufen sowie eine bessere Möglichkeit zur Vermarktung.

Zwei Jahre lang wurde von den „Bauherren“ an diesem umfassenden Strukturreform-Projekt geplant, an neuen Räumen gearbeitet, entrümpelt und schließlich das Dach gedeckt, damit mit 1. Jänner 2011 die Stadt in ihr neu strukturiertes „Haus Graz“ einziehen konnte.

Für die mehr als 7.000 im Magistrat Graz oder in einer der 40 städtischen Beteiligungen tätigen Menschen änderte sich in ihren Arbeitsbereichen nur wenig. Vielmehr zielte die Reform darauf ab, die Effizienz zu steigern und Doppelgleisigkeiten fortan auszuschließen, um auch Kosten zu sparen.

So hatte es etwa bis dahin in den über Jahrzehnte gewachsenen Strukturen mit den Wirtschaftsbetrieben und der AEVG zwei stadtinterne Organisationen für die Abfallentsorgung gegeben, die bei dieser Gelegenheit zusammengeführt wurden.

Besonders günstig wirkte sich das Vorhaben im Bereich der Immobilienverwaltung und der EDV-Technik aus, wo seither die GBG als zentraler Dienstleistungsverwalter für alle im Haus Graz zuständig ist und sozusagen den „Hausmeister“ gibt.

In der EDV und bei den Telefon-Services führte man die IT-Abteilungen der Stadtverwaltung und der Holding Graz zur Informationstechnik Graz (ITG) zusammen, was sich äußerst günstig auf die Kosten auswirkte. Seither ist die ITG für alle derartigen Anliegen im gesamten Haus Graz verantwortlich.

Für die Stadt Graz selbst bedeutete diese Änderung aber auch, die Konzentration auf ihre hoheitlichen Aufgaben und die politische Steuerung zu richten, während die Dienstleistungen der Daseinsvorsorge (Müllabfuhr, Kanal, Straßenreinhaltung, Grünanlagenpflege und alle Werkstätten) in der Holding Graz, zuvor Graz AG/Stadtwerke, ein Zuhause fanden.

Auch hatte man diesen Entwicklungsschritt zum Anlass genommen, die Grazer Verkehrsbetriebe neu aufzustellen, wodurch mit der Schaffung der Holding Graz-Linien eine neue Ära anbrach.

Zusätzlich zum ÖV-Angebot umfasst das Portfolio im Bereich „Linien/Energie“ auch die Versorgung der Grazerinnen und Grazer mit Strom, Erdgas und Fernwärme sowie den Ausbau der Alternativenergie und der Elektromobilität.

Die inneren Veränderungen mussten schließlich auch nach außen sichtbar gemacht werden. Seit dieser Reform tragen alle Organisationen im Haus Graz ein einheitliches Logo, allerdings mit verschiedenen Farben für die unterschiedlichen Aufgabenbereiche.

Während im Verwaltungsbereich Blau verwendet wird, gibt in der Holding Grün den Farbton an – im Tourismusbereich ist es die Farbe Rot.

Während anderorts jahrelang über Verwaltungsreformen und Strukturbereinigungen debattiert wurde, machte Graz schon früh Nägel mit Köpfen, was sich bis zum heutigen Tag bewährt!

Alle erfolgreichen Projekte im Überblick.

Alle Projekte
Bildung
Bildung
Kultur
Kultur
Lebensqualität & Naherholung
Lebensqualität & Naherholung
Leuchtturmprojekt
Menschenrechte & Religion
Menschenrechte & Religion
Mobilität & Verkehr
Mobilität & Verkehr
Service & Digitalisierung
Service & Digitalisierung
Sicherheit & Schutz
Sicherheit & Schutz
Soziales & Familie
Soziales & Familie
Sport
Sport
Umwelt & Nachhaltigkeit
Umwelt & Nachhaltigkeit
Wirtschaft & Arbeit
Wirtschaft & Arbeit
Wissenschaft & Forschung
Wissenschaft & Forschung
Wohnen & Stadtentwicklung
Wohnen & Stadtentwicklung
ladet...
mehr laden
Kategorien
  • Alle Projekte
  • Bildung
  • Bildung
  • Kultur
  • Kultur
  • Lebensqualität & Naherholung
  • Lebensqualität & Naherholung
  • Leuchtturmprojekt
  • Menschenrechte & Religion
  • Menschenrechte & Religion
  • Mobilität & Verkehr
  • Mobilität & Verkehr
  • Service & Digitalisierung
  • Service & Digitalisierung
  • Sicherheit & Schutz
  • Sicherheit & Schutz
  • Soziales & Familie
  • Soziales & Familie
  • Sport
  • Sport
  • Umwelt & Nachhaltigkeit
  • Umwelt & Nachhaltigkeit
  • Wirtschaft & Arbeit
  • Wirtschaft & Arbeit
  • Wissenschaft & Forschung
  • Wissenschaft & Forschung
  • Wohnen & Stadtentwicklung
  • Wohnen & Stadtentwicklung
ladet...
Mehr laden